Home

Ab in die Cordilleren

Bald wird es auf dieser Seite noch etwas stiller sein als es bisher war. Nicht etwa, weil ich schreibfaul geworden bin, ganz im Gegenteil. In den letzten Wochen schrieb ich wie gestört, nur sieht man das hier halt nicht.

 Nein, nichts lesen wird man müssen, dürfen, können, weil Stefan und ich für drei Wochen in die Ferien fahren. Und damit es mal gesagt, respektive geschrieben ist: Nein, wir fahren nicht nach Norwegen. Und nein, wir werden keinen OL machen. Es gibt ja auch noch andere Länder auf unserer Welt – meint auf jeden Fall Stefan. Und weil er mir dies beweisen will, hat er kurzerhand ein Trekking in Peru organisiert. Das heisst, vierzehn Tage in luftigen Höhen oder hohen Lüften, eine Woche Kultur; Machu Pichu und so.

Eigenartigerweise freue ich mich extrem auf diese Ferien. Ich war noch nie in Südamerika, geschweige denn in Peru. Auch wenn wir während des Trekkings vor allem Luft aus der Region zwischen 4‘000 und 5‘000 Metern einatmen werden, wird es toll. Die Gegend muss fantastisch sein – gemäss Reisebeschrieben „atemberaubend“. Wobei ich natürlich hoffe, dass mir auch dort oben noch ein wenig Luft zum Atmen bleibt. Wir werden es sehen – ihr werdet es lesen. Irgendwann, sobald ich ans Internet kann. Bis dann sage ich nur: hast la vista!