Home

Stefan auf Abwegen

Am letzten Freitag besichtigten wir wie angekündigt einen Gletscher und zwar den „Bødalsbre“. Auf engen Strassen konnten wir mit dem Auto relativ weit fahren, so dass die Wanderung durch eine wilde Hochebene nur gerade eine knappe Stunde dauerte. Den Gletscher sahen wir allerdings schon fast von Anfang an, wir liefen direkt auf ihn zu. Ich mag diese blaue Farbe des Eises und genoss die Aussicht darauf sehr. Auch dieser Gletscher ist leider arg im Rückzug, wir sahen Markierungen von 2009 und 2011, welche deutlich weiter unten angebracht waren. In ein paar Jahren wird man wohl vergebens zum Bødalsbreen wandern.

Weiterlesen: Stefan auf Abwegen

Leuchttürme und Begegnungen

Die Woche in Stryn neigt sich auch schon bald dem Ende entgegen. Morgen geht es nach Sjøholt bei Ålesund weiter, unser letztes skandinavisches Ziel unserer Reise. Noch haben wir hier also tolle Tage vor uns, und diese wollen wir ausgiebig geniessen. Auch die letzten Tage taten wir übrigens nichts anderes. Wobei ich feststelle, dass das, was Stefan und ich unter Genuss verstehen, nicht unbedingt mit dem überein stimmt, was andere darüber denken. Ruht ihr euch auch genug aus? Bin ich gefragt worden. Ja, das tun wir, einfach nicht mit ruhen. Das können wir, wenn wir dann so richtig alt sind.

Weiterlesen: Leuchttürme und Begegnungen